Einen Platz in Serbien schaffen, wo Hunde versorgt werden können



Platz in Serbien für die Aufnahme von Straßenhunden

In Serbien sind die Anfragen der wenigen Tierschützer auf Hilfe enorm, da sie überfüllt sind und keine weiteren Hunden somit helfen können. Da auch vor allem die Vermittlungschancen dort nicht so hoch sind.

Ich möchte einen Platz schaffen, damit arme Seelchen versorgt werden können, wo sie nicht hungern müssen und medizinisch versorgt werden. Ich möchte nicht an abgemagerten, kranken Hunden oder ausgesetzten Welpen vorbei fahren, weil ich ihnen keine Unterkunftmöglichkeiten bieten kann. Sie sollen zumindest ihre eigene isolierten Hütten haben dürfen, damit sie im Winter (bis zu -20 Grad) und im Sommer (bei 40 Grad) nicht (er-)frieren oder an Überhitzung leiden bzw. sterben müssen.
Bis hin zu einer für mich adäquaten Einrichtung für die Hunde, denn dies ist noch ein weiter Weg, fangen wir erstmal klein an.
Ich wünsche mir einen Platz für die Hunde, der mit einer Umzäunung und mit gut isolierte Hundehütten ausgestattet wird. Wo sie unbesorgt herum toben können ohne Angst zu haben verscheucht und geschlagen zu werden, nicht vergiftet werden und nicht an Hunger leiden müssen.
Jeder Euro hilft und vor allem jeder regelmäßige Euro, da ohne Absicherung keine laufenden Kosten (wie zum Beispiel Pachtung) gemacht werden können. Macht mit und erfreut Euch dann an den Fellnasen die hier versorgt werden können und rumtoben werden.


Lesajo Dog Rescue e.V.
IBAN DE12 2565 0106 0036 3079 16
BIC: NOLADE21NIB
Paypal: lesajo-dog-rescue@gmx.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.