Schutzgebühr


Was bedeutet „,Schutzgebühr“ und wie setzt sie sich zusammen?

Eine Schutzgebühr ist kein Kaufpreis. Sie dient zum einen dazu, dass nicht unüberlegt ein Hund angeschafft wird und das die Fellnasen nicht in falsche Hände zum Weiterverkauf (trotz Schutzvertrags) geraten, zum anderen ist sie dazu da, den serbischen Tierschützern ihre Kosten zu erstatten. Also fließt die Summe zu 100 Prozent wieder in den Tierschutz und somit kann weiterhin anderen Fellnasen geholfen werden ein neues zu Hause zu finden.

Ich erhebe eine Schutzgebühr für meine Hunde von 350,– Euro.

Was wird damit gedeckt?

  • Impfungen
  • Titer-Test (Gesundheitstest auf Antikörper)
  • EU-Impfpass
  • EU-Heimtierausweis
  • Wurmkur
  • Kastration
  • Microchip
  • Transport
  • Pensionskosten oder Verpflegungskosten (mind. vier Monate)
  • Die Trace-Gebühren
  • Evtl. weitere medizinsiche Behandlungen